7. Vespa Corso für einen guten Zweck

Fotos: Vitus Maria Huber

Foto: Stefanie Heidmann

Zuerst sah es so aus, als müsste der – eigentlich traditionell zum Saisonstart an Christi Himmelfahrt stattfindende – Vespa Corso in diesem Jahr ausfallen. Die Corona-Pandemie ließ es so aussehen.

Aber auch das Saisonende mit einem strahlend sonnigen Spätsommersonntag entpuppte sich als perfekter Termin. Dank des außergewöhnlichen Engagements von Hochschulpfarrer Dr. Friedemann Steck und seinem Team durfte der Vespa Corso mit freundlicher Genehmigung der Stadt München am 27. September mit 200 bunt leuchtenden Vespas stattfinden; der Corso war ausgebucht. Nach der Rollersegnung mit Musik von Orchestrina Binario XI an der Erlöserkirche führte die Route über die Leopoldstraße bis zum Desgin-Museum. Um das Siegestor und die dort ausgestellten fröhlichen Bilder von Madalina Hostiuc wurde eine Ehrenrunde mit Hupkonzert gedreht. Die Bilder der Zürcher Künstlerin und Ärztin zeigen Viren und Bakterien im Medical-Pop-Art-Stil. „Cute & Dangerous" nennt sie die Bilderserie, die sie für den Corso gemalt hat.

„Der Vespacorso will thematisieren, was ‚in der Luft liegt'", sagt Dr. Steck. „Er will das Bewusstsein für die Pandemie und die kollektive Erfahrung der Bedrohlichkeit verbinden mit dem, was es auch ist: einem Event für Optimismus und Lebensfreude und einem Hoffnungsschimmer, auch nach einer ins Private gefallenen Saison." Die „ins Private gefallene Saison" hat Dr. Steck jedoch genutzt, um das Fotomaterial der letzten sechs Jahre Vespa Corso zu sichten und daraus zusammen mit den Bildern von Madalina Hostiuc einen Wandkalender für das Jahr 2021 zu gestalten. „Praticato Paparazzo" des Vespa Corsos ist Vitus Maria Huber, der auch diesmal den Corso auf der Vespa begleitet und fotografisch festgehalten hat.

Mit dem Vespa Corso hat auch die Benefiz-Tombola begonnen, bei der es eine Vespa 50 Primavera zu gewinnen gibt, die Angelo Mazzone, vorsitzender Geschäftsführer von Piaggio Deutschland GmbH, eigens zu diesem Zweck gestiftet hat. Die Auslosung findet am 29. November statt. Bis dahin können noch Lose erworben werden.

Alle Erlöse aus dem Vespa Corso, dem Kalenderverkauf und der Tombola kommen der Stiftung Kinderklinik München Schwabing und dem Ospedale Evangelico Betania in Neapel zugute.